Spanisch-Kurs

Drucken
Geschrieben von Frau Seeger

Spanisch-Kurs

¡Buenos días! Spanisch gehört zu den meistgesprochenen Sprachen der Welt. Spätestens, wenn ihr nach Spanien oder Mexiko in den Urlaub fahrt, könnte es echt hilfreich sein, diese Sprache zu beherrschen. Viele von euch kennen Frau Seeger als Französisch-Lehrerin, allerdings bietet sie ab der achten Klasse auch einen Spanisch-Kurs als AG an. Ich selbst habe zwei Jahre lang daran teilgenommen.

Im ersten Jahr waren wir relativ viele Schüler und der Unterricht wurde recht locker gehalten. So haben wir zum Beispiel einmal Memory mit den neuen Vokabeln gespielt, anstatt diese auf die gewohnte Art und Weise auswendig zu lernen. Schriftliche Aufgaben mussten wir nur selten lösen, denn ein Großteil des Kurses beruhte auf Gesprächen innerhalb der Klasse. Durch das ständige Sprechen fiel es uns immer leichter, sich die spanischen Begriffe zu merken und daraus Sätze zu bilden. Wir haben zwischendurch zwar auch ein bis zwei Tests geschrieben, jedoch war dieser ohne verbindliche Note und wir mussten nur wenig dafür lernen, da wir uns eine Reihe des Stoffes ja schon im Unterricht eingeprägt haben. Außerdem sollten die Tests hauptsächlich uns selbst dienen, um unseren Wissensstand zu überprüfen.

Im zweiten Jahr ging es darum, sich auf die DELE-Prüfung vorzubereiten (das DELE-Diplom ist ein offiziell anerkanntes Sprach-Zertifikat). Wir haben von nun an viel intensiver geübt, immer wieder mündliche Konversationen geführt und zwischendurch auch ab und an kurze Texte geschrieben. Diese Fertigkeiten brauchten wir alle für die spätere Prüfung, die nämlich aus den vier Bereichen Leseverstehen, Prüfungsgespräch, textliche Darstellung sowie Hörverstehen besteht. Vor allem letzteres fiel uns am Anfang sehr schwer – wir haben aus dem vorgespielten Gespräch fast keine Informationen herausfiltern können. Durch das wiederholte Üben sowie die Tipps von Frau Seeger gelangen solche Hör-Aufgaben dann aber immer besser. Mitunter war es wirklich anstrengend, jede Woche in Spanisch aufmerksam mitzuarbeiten, immer die Hausaufgaben zu erledigen und auch noch ein paar Vokabeln für die Prüfung zu lernen. Trotzdem konnten wir in dem kleinen Kurs immer viel lachen und haben zum Beispiel in der Adventszeit spanisches Weihnachten gefeiert.

Im Mai stand schließlich unsere DELE-Prüfung an. Am 11. Mai sind wir dann alle mit dem Zug nach Berlin gefahren, denn dort fand unsere Prüfung im sogenannten Instituto Cervantes statt. Einige haben während der Fahrt erzählt, andere haben sich dagegen noch einmal auf die Prüfung vorbereitet. In Berlin angekommen sind wir alle zusammen in einem Tapas-Restaurant essen gegangen und haben den Abend ruhig ausklingen lassen. Am nächsten Tag, den 12. Mai, ging es vormittags mit der Prüfung los. Zunächst musste jeder an einem Einzeltisch die Aufgaben zum Leseverstehen, Hörverstehen und zur textlichen Darstellung bearbeiten. Am Nachmittag stand uns noch der mündliche Prüfungsteil bevor. Leider erfährt man erst nach einer Weile, ob man bestanden hat. Mit gemischten Gefühlen fuhren wir am Freitagabend wieder zurück nach Wolfsburg. Wir alle hatten nämlich Bedenken, ob wir die Prüfung vielleicht doch nicht bestanden haben und alle Arbeit umsonst war. Andererseits waren wir froh, dass die ganze Anstrengung ein Ende hatte.

Mitte August bekamen wir alle eine E-Mail von dem Instituto Cervantes - und bei jedem von uns war als Anhang das bestandene DELE-Diplom mit dabei! Diese Nachricht war eine enorme Erleichterung und hat uns sehr erfreut.

Ich denke, dass wir alle wirklich viel Spaß am Spanisch-Kurs hatten, sich die Mühe am Ende gelohnt hat und diese Zeit eine echt schöne Erfahrung war. Im Namen unseres gesamten Spanisch-Kurses möchte ich mich hiermit auch noch einmal bei Frau Seeger bedanken, die sich sehr viel Zeit für uns genommen hat, uns ständig hilfreiche Tipps für die Prüfung gegeben hat und die ganze Fahrt nach Berlin organisiert hat. ¡Muchas gracias!

Kooperationspartner

 

Copyright 2011 Spanisch-Kurs . Custom Footer text
Free Joomla Theme by Hostgator